Abu Bakrs fehlende Heilsgewißheit

Es gibt einen weitverbreiteten Ausspruch, der dem ersten Khalifen Abu Bakr zugeschrieben wird. Er läßt sich zwar in keiner vertrauenswürdigen Hadithensammlung nachweisen, zeigt aber durch seine Verbreitung, wie Muslime um Heilsgewißheit ringen:

Ich bin nicht sicher vor der Tücke Allahs, selbst wenn ein Fuß von mir schon im Paradies wäre.

Die drei Prototypen eines Falschlehrers

In seinem Brief, der die Gläubigen dazu ermahnt, für den Glauben zu kämpfen, der den Heiligen ein für allemal überliefert worden ist, benutzt Judas drei falsche Lehrer aus dem Alten Testament als Vorbilder für Falschlehrer, die nun auch die neutestamentliche Gemeinde bedrohen.

Wehe ihnen! Denn sie sind den Weg Kains gegangen und haben sich um Gewinnes willen völlig dem Betrug Bileams hingegeben und sind durch die Widersetzlichkeit Korahs ins Verderben geraten! Judas 1:11

Bullingers Zeittafel der Weltgeschichte

In seinem Buch “Der alte Glaube” gibt der Reformator Heinrich Bullinger einige Zahlen zur Geschichte der Welt und zu den Hauptereignissen im Alten Testament wieder. Diese Zeittafel lag noch lange danach der Züricher Bibel anbei.

  • Schöpfung: 3974 v. Chr.
  • Sintflut: 2318 v. Chr.
  • Auszug Abrahams: 1955 v. Chr.
  • Exodus: 1525 v. Chr.
  • Tempelbau: 1045 v. Chr.
  • Babylonische Gefangenschaft: 626 v. Chr.
  • Wiederaufbau Jerusalems: 483 v. Chr.
  • Zeit bis zur Geburt Christi laut Daniel 9: 483 Jahre

 

Martin Luthers Tauflehre im Widerspruch mit seiner Lehre vom Glauben

Im Kommentar zu Galater 3:27 macht Luther starke Aussagen dazu, was bei der Taufe angeblich passiert:

Weiter sind wir voll von böser Lust, Unreinheit, Geiz usw. Dieses Kleid, diese verderbte und sündige Natur haben wir durch Abstammung von Adam her überkommen; Paulus redet da von dem alten Menschen. „Der ist auszuziehen mit seinen Werken“, Epheser 4,22, Kolosser 3,9, wir sollen aus Adams Söhnen Gottes Kinder werden. Das geschieht nicht durch Änderung des Gewandes, nicht durch irgendwelche Gesetze oder Werke, sondern durch die Wiedergeburt und Erneuerung, die in der Taufe geschieht. Davon redet Paulus in diesem Brief Kapitel 3,27: „Denn ihr alle, die ihr auf Christus getauft worden seid, habt Christus angezogen.“ Titus 3,5 steht: „Nach seiner Barmherzigkeit machte er uns selig durch das Bad der Wiedergeburt etc.“ Es erhebt sich nämlich in den Getauften ein neues Licht und eine neue Flamme, es entstehen neue und fromme Regungen, Furcht Gottes, Vertrauen zu Gott, Hoffnung etc., es entsteht ein neuer Wille.

InaraTalk vom 21.5.2017 – Unterscheidung

Download (mp3)

In dieser Ausgabe von InaraTalk sprechen wir über die biblische Disziplin der Unterscheidung, warum sie wichtig ist und wie man sie gut ausüben kann.

Geliebte, glaubt nicht jedem Geist, sondern prüft die Geister, ob sie aus Gott sind! Denn es sind viele falsche Propheten in die Welt ausgegangen. 1. Johannes 4:1

Augustinus verteidigt die Heilige Schrift gegen den großen Hieronymus

Obwohl Hieronymus in der alten Kirche sehr geachtet war, zögerte Augustinus nicht, ihn zurechtzuweisen, als er merkte, daß er das Wort Gottes verdrehte.

Auch habe ich einige Schriften über die Briefe des Apostels Paulus gelesen, deren Verfasser du sein sollst. Bei der Erklärung des Galaterbriefes bist du auch an jene Stelle gekommen, wo der Apostel Petrus vor verderblicher Verstellung gewarnt wird. Daß hier nun ein so berühmter Mann wie du oder ein anderer, wenn ein anderer jene Schriften verfaßt hat, eine Verteidigung der Lüge unternommen hat, das macht mir, ich gestehe es, so lange heftigen Schmerz, bis meine Gegengründe widerlegt werden, wofern dies etwa möglich ist.

Warum dürfen Christen Alkohol trinken, sollten aber keine Drogen nehmen?

Diese Frage stellt sich zunehmend, da die Legalisierung von weichen Drogen in Amerika in immer mehr Bundesstaaten Realität wird und auch in der deutschen Politik immer mal wieder auf dem Programm steht. Hier drei kurze Begründungen, die noch weiter ausgeführt werden könnten.

  • Alkoholgenuß kommt in der Bibel vor und wird dort explizit erlaubt, während der Genuß von Drogen nicht vorkommt.
    • Gebt starkes Getränk dem, der zugrundegeht, und Wein den betrübten Seelen! Sprüche 31:6
  • Der überwiegende Teil der Völker kannte und tolerierte Alkoholgenuß, während Drogengenuß überwiegend abgelehnt wurde.

Paul Washers Abrechnung mit untreuen Pastoren

In dieser Predigt ruft Paul Washer alle christlichen Leiter auf, die Gemeinde Gottes ausschließlich auf Grundlage der Heiligen Schrift und zur Ehre Gottes allein zu führen. Eine schallende Ohrfeige für die evangelikale Bewegung.

Allah plant das Verderben der Menschen

Muhammad schien sehr besorgt zu sein, weil viele aus seinem eigenem Stamm ihn ablehnten. Deshalb erklärte Allah ihm an mehreren Stellen im Koran, daß der Unglaube letztlich auf seinen göttlichen Willen zurückzuführen sei. Allah sendet Dämonen aus, um die Ungläubigen in ihrem falschen Glauben zu bestärken. Er führt Menschen zur Sünde, damit er sie dann dafür bestrafen kann und er will die Hölle mit Menschen füllen.

Und wenn Wir eine Stadt zu zerstören beabsichtigen, lassen Wir Unseren Befehl an ihre Wohlhabenden ergehen; wenn sie in ihr freveln, so wird der Richtspruch gegen sie fällig, und Wir zerstören sie bis auf den Grund. Sure 17:16

Die politische Unabhängigkeit des Christen

Os Guinness schreibt in seinem Buch „Die Asche des Abendlandes“ über den dritten Weg, den Christen oft einschlagen müssen:

Der dritte Weg wird nicht einfach sein. Er wird einsam sein. Manchmal muß der Christ den Mut haben, auf seiten des Establishments zu stehen und den Radikalen ganz klar ihre destruktive und kontraproduktive Gewalt vor Augen halten. Manchmal muß er auf seiten der entrüsteten Radikalen stehen und ihre gerechtfertigten Forderungen nach Abhilfe und Wiedergutmachung unterstützen. Der Christ steht auf beiden Seiten, abhängig davon, wann welche recht hat, aber er steht auch in furchtloser Opposition gegen beide, wenn sie jeweils unrecht haben.