Muslimen von Jesus erzählen

Eine der spannendsten und freudebringsten Dienste, die man als Christ tun kann, ist mit Muslimen über den Glauben zu sprechen. Viele sind sehr offen, über ihren Glauben, den Koran und die Bibel zu reden. Durch die Ereignisse im Mittleren Osten und durch die modernen Kommunikationsmittel, die erstmals das Hinterfragen der eigenen Religion erlauben, haben auch viele Fragen und ein echtes Interesse, den christlichen Glauben besser kennenzulernen.

Eine einfache Möglichkeit, den christlichen Glauben zu erklären, ist es, gemeinsam das Neue Testament zu studieren. Da aber viele Muslime Vorbehalte gegenüber dem Konzept der Fleischwerdung Gottes in Jesus und seinem Sühnetod am Kreuz haben, bietet sich eine schrittweise Studie aus dem Alten Testament an. Dort kann man anhand einiger Schlüsselstellen zeigen, daß Gott von Anfang an auf Opfer zur Sühnung von Sünde bestanden hat. Die Opfer im Alten Testament waren aber nur ein Schatten und deuteten auf den kommenden Messias hin.

Das obige Video zeigt die Geschichte Gottes im Alten Testament auf, wo der das Evangelium vordeutete und ankündigte. Schließlich erfüllte sich das Ringen von Gottes Gerechtigkeit und Liebe um die Erlösung des Menschen im Leben, Tod und der Auferstehung seines Sohnes Jesu Christi.

Auch diese 9 Studien auf Arabisch und Englisch können dabei helfen, einen muslimischen Freund schrittweise durch die Bibel zu führen und Gottes Weg der Erlösung zu erklären.

9 Studies for Seekers – Arabic

9 Studies for Seekers – English

Daneben sollte natürlich nicht das persönliche Gebet vergessen werden, denn nur Gott kann das Herz der Menschen öffnen und ihnen Verständnis für das Evangelium schenken.

Und eine gottesfürchtige Frau namens Lydia, eine Purpurhändlerin aus der Stadt Thyatira, hörte zu; und der Herr tat ihr das Herz auf, so daß sie aufmerksam achtgab auf das, was von Paulus geredet wurde.

Apostelgeschichte 16:14

Auch dieses Seminar von Thabiti Anyabwhile aus der Evangelium21 Konferenz von 2014 gibt einige hilfreiche Tips für das persönliche Gespräch mit unseren muslimischen Freunden.

Kommentar verfassen