Apotheose und das moderne Streben nach Ruhm

In dem Videoclip zeigt ein junger New Yorker, wie leicht es ist, eine Berühmtheit zu werden, und wie tief das moderne Verlangen sitzt, Menschen in den Status eines Gottes zu erheben, sie zu vergöttern. Das Altertum hatte dafür den Begriff der Apotheose, bei der geglaubt wurde, daß große Persönlichkeiten in den Status eines Gottes erhoben und als solcher verehrt und um Hilfe ersucht werden konnten.

Der Prophet Jesaja offenbart im 43. Kapitel seines Buches dagegen die wahre Bestimmung des Menschen. Er wurde nicht dazu geschaffen, seinen eigenen Ruhm zu suchen und zu vergrößern, sondern er ist zur Ehre Gottes geschaffen. Der Mensch wurde im Bilde Gottes geschaffen, damit er dessen Größe und Herrlichkeit sucht und widerspiegelt.

6 Ich will zum Norden sagen: Gib heraus! und zum Süden: Halte nicht zurück! Bringe meine Söhne aus der Ferne herbei und meine Töchter vom Ende der Welt, 7 einen jeden, der mit meinem Namen genannt ist und den ich zu meiner Ehre geschaffen habe, den ich gebildet und gemacht habe. Jesaja 43:6-7

Leider macht dieses Streben nach Ruhm auch vor den evangelikalen Gemeinden nicht halt und es hat sich eine eigene Celebritykultur mit Berühmtheiten entwickelt, die Bücher schreiben, Vorträge halten und Gemeinden leiten. Oft wird die Lehre und das Leben des jeweiligen Mannes Gottes gar nicht mehr hinterfragt, sondern man schließt sich einfach der Masse und dem Hype an.

Auch die Entwicklungen in der Mars Hill Gemeinde in Seattle sind eine Warnung vor Personenkult in unseren Gemeinden. Wir dürfen dankbar sein, wenn Gott seiner Gemeinde fähige Lehrer schenkt. Aber im Zentrum unseres Gemeindelebens sollte doch immer Christus und sein Evangelium stehen. Dafür hat Gott die Welt und uns als Gemeinde geschaffen.

15 Dieser ist das Ebenbild des unsichtbaren Gottes, der Erstgeborene, der über aller Schöpfung ist. 16 Denn in ihm ist alles erschaffen worden, was im Himmel und was auf Erden ist, das Sichtbare und das Unsichtbare, seien es Throne oder Herrschaften oder Fürstentümer oder Gewalten: alles ist durch ihn und für ihn geschaffen; 17 und er ist vor allem, und alles hat seinen Bestand in ihm. Kolosser 1:15-17

Kommentar verfassen