Veränderung durch das Evangelium

Wer nicht nur gute Ratschläge und oberflächliche geistliche Techniken sucht, sondern sich eine tiefe Veränderung des Herzens wünscht, der sollte das Buch „Alles anders – aber wie?“ von Timothy Lane und Paul Tripp lesen. Es geht eben nicht nur darum, ein paar Bibelverse zu lernen und für ein Thema zu beten, so hilfreich das trotzdem sein mag, sondern das eigene Denken und Handeln mit dem Evangelium zu verbinden.

Wahre Veränderung geschieht, wenn man lernt, sich im Drama der Erlösung Gottes wiederzufinden, daraus die Lehren des Evangeliums zu entdecken und in Anbetung zu verfallen darüber, wie Gott sein Volk rettet. Aus dieser Anbetung folgt der Jüngerschaftsprozeß eines Christen und der Veränderungsprozeß in seelsorglich gesonderten Bereichen.

Lane und Tripp helfen, die Augen für Teile des Herzens zu öffnen, die noch nicht an das Evangelium glauben und von seinen Implikationen durchdrungen sind. Sie geben aber auch wichtige Hinweise, wie man sich selbst im Drama des Evangeliums wiederfindet und als Teil einer lebendigen Gemeinde sein Herz für das Evangelium öffnen kann.

Für alle, die feststecken: Veränderung ist möglich – durch das Evangelium.

Kommentar verfassen