Wo wird das wahre Evangelium gepredigt?

Tony Reinke von Desiring God hat drei hilfreiche Fragen vorgeschlagen, die man sich stellen sollte, bevor, während oder nachdem man eine Predigt gehört hat. Sie dienen dazu darüber nachzudenken und sich klar zu werden, ob in der Predigt das wahre Evangelium verkündigt wurde. Man kann sich diese Fragen auch stellen, wenn man christliche Bücher liest, christliche Musik hört oder christliche Konferenzen besucht.

Um zu prüfen, ob das Evangelium, was uns da gerade verkündigt wurde, dem biblischen Evangelium entspricht, helfen diese drei einfachen Fragen:

  • Wie werde ich gerettet?
  • Wovor werde ich gerettet?
  • Wozu werde ich gerettet?

Um zu trainieren, wie man diese Fragen in der Praxis einsetzt, bespricht Reinke vier falsche Evangelien, die heute aber weiten Umlauf genießen, und wie diese die drei Fragen beantworten.

Das therapeutische Evangelium sagt, daß

  • wir gerettet werden, indem wir selbstbestimmt und selbstbewußt werden.
  • wir von selbstzerstörender Negativität gerettet werden.
  • wir zur Selbstsicherheit gerettet werden.

Das Wohlstandsevangelium sagt, daß

  • wir durch einen Glauben gerettet werden, der Gesundheit und Wohlstand hervorbringt.
  • wir von Armut und finanzieller Not gerettet werden.
  • wir zum Erleben finanzieller Versorgung gerettet werden.

Das Evangelium der Gebrochenheit sagt, daß

  • wir gerettet werden, indem wir uns von der Erinnerung an alte Sünden freimachen.
  • wir davon gerettet werden, uns schlecht über uns selbst zu fühlen.
  • wir dazu gerettet werden, wieder heil zu leben.

Das Evangelium der Aufmerksamkeit sagt, daß wir

  • wir gerettet werden, indem wir aufmerksamer an Gott denken.
  • wir davon gerettet werden zu vergessen oder zu ignorieren, daß Gott existiert.
  • wir dazu gerettet werden, aus einem größeren Bewußtsein Gottes zu leben.

Demgegenüber beantwortet das biblische Evangelium die drei Fragen auf folgende Weise:

  • Wir werden aus Gnade durch Glauben an den Sühnetod Jesu am Kreuz gerettet, der den Zorn Gottes auf sich genommen hat, und wir werden gerechtfertigt durch die Auferstehung Jesu Christi, der das Gesetz stellvertretend für uns rebellische Gesetzesbrecher erfüllt hat.
  • Wir werden von einem heiligen Gott gerettet, der seinen gerechten Zorn in Ewigkeit über jeden Sünder ausgießt, der seine Herrlichkeit entehrt hat.
  • Wer werden dazu gerettet, Frieden mit Gott zu haben, heilig zu sein, Gemeinschaft mit seinem Volk zu haben und mit ihnen Gott zu lieben und zu erhöhen, indem wir Jesus zutiefst wertschätzen und uns mehr an ihm erfreuen als an allem anderen in dieser Welt.

Reinke warnt vor einem sogenannten Evangeliumsdrift, bei dem zwar noch die Vokabeln und Paradigmen des biblischen Evangeliums gebraucht werden, aber die drei Fragen eigentlich anders beantwortet werden. Man kann zwar noch den christlichen Jargon verwenden, aber im Prinzip ein anderes Evangelium predigen. Wir müssen uns immer wieder selbst prüfen, weil es die Neigung des menschlichen Herzens ist, sich vom wahren Evangelium abbringen zu lassen.

3 Ich fürchte aber, es könnte womöglich, so wie die Schlange Eva verführte mit ihrer List, auch eure Gesinnung verdorben und abgewandt werden von der Einfalt gegenüber Christus. 4 Denn wenn der, welcher zu euch kommt, einen anderen Jesus verkündigt, den wir nicht verkündigt haben, oder wenn ihr einen anderen Geist empfangt, den ihr nicht empfangen habt, oder ein anderes Evangelium, das ihr nicht angenommen habt, so habt ihr das gut ertragen. 2. Korinther 11:3-4

Wir müssen wirklich genau darauf achten, ob unser Leben, unser Dienst, aber auch die Predigten, die wir hören, dem „Muster der gesunden Worte“ (2. Timotheus 1:13) entsprechen. Letztlich geht es Reinke um das große Thema Unterscheidungsvermögen (discernment). Wir sind in der Bibel aufgerufen, das Falsche und Unklare abzulehnen und das Gute und Heilsame freudig aufzunehmen (Apostelgeschichte 17:11; Römer 12:9; 1. Thessalonicher 5:21).

Ich teile die Überzeugung von Reinke, daß die Gemeinden gesünder und freudiger werden, wenn sie verständiger und unterscheidender werden. Dadurch werden sie immer mehr auf das wahre Evangelium eingestimmt und entdecken darin die Freude an der Schönheit von Jesus Christus.

Ein Gedanke zu „Wo wird das wahre Evangelium gepredigt?

  1. Pingback: Aus der Blogosphäre: Predigtkriterien, Jahresbibellese, Luther, Mehr, Fragen – Hanniel bloggt.

Kommentar verfassen