Können wir von der Versuchung zur Lust freiwerden?

In diesem Videoclip erklärt Dr. Jeremy Pierre einige hilfreiche Konzepte in Bezug auf den Kampf mit sexueller Versuchung.

Zunächst macht er deutlich, daß sexuelle Reinheit nicht bedeutet, daß man keiner Versuchung mehr ausgesetzt ist oder daß jedwede Versuchung so an einem abperlt, daß man sie eigentlich gar nicht mehr spürt. Statt dessen bedeutet Heiligkeit im biblischen Sinn, daß die Versuchung weiterhin da ist, denn wir bleiben ja in der Welt und unser Fleisch bleibt uns auch erhalten, aber daß wir in den Momenten der Versuchung unser Herz bewußt auf Gott ausrichten.

Eine weitere wichtige Klarstellung betrifft die Auswirkungen früher Konfrontation mit sexueller Versuchung. Pornographie ist heute in einem viel größeren Umfang verfügbar und durch das Internet viel leichter zugänglich, so daß Jugendliche vielfach wesentlich früher und umfänglicher damit konfrontiert werden. Dadurch entstehen Abhängigkeitsstrukturen, die sehr intensiv wirken.

Ein dritter Punkt, den Dr. Pierre betont, ist die Kraft und Genügsamkeit des Evangeliums. Gott hat uns nichts vorenthalten, was wir für unser Leben brauchen. Durch das Evangelium haben wir die Kraft, über die Versuchung zu siegen.

Da seine göttliche Kraft uns alles geschenkt hat, was zum Leben und zum Wandel in Gottesfurcht dient, durch die Erkenntnis dessen, der uns berufen hat durch seine Herrlichkeit und Tugend, durch welche er uns die überaus großen und kostbaren Verheißungen gegeben hat, damit ihr durch dieselben göttlicher Natur teilhaftig werdet, nachdem ihr dem Verderben entflohen seid, das durch die Begierde in der Welt herrscht. 2. Petrus 1:3-4

Aber es wird Glauben von uns gefordert. Das Evangelium entfaltet in uns nur seine Kraft, wenn wir immer stärker und immer tiefer an seine Wahrheiten glauben.

Zum Vortrag von Dr. Pierre möchte ich noch hinzufügen, daß auch eine immer tiefergehende Buße in unserem Herzen notwendig ist, um über die Versuchung zu siegen. Wir müssen Gott bitten, durch den Heiligen Geist schonungslos die Götzen unseres Herzens aufzudecken und uns dabei zu helfen, uns von ihnen abzuwenden. Diese beständige Buße und dieser beständige Glaube müssen zur täglichen Routine werden.

Jesus … verkündigte das Evangelium vom Reich Gottes und sprach: Die Zeit ist erfüllt, und das Reich Gottes ist nahe. Tut (beständig) Buße und glaubt (beständig) an das Evangelium! Markus 1:14-15

Kommentar verfassen