Ein männlicher Christ

In diesem Vortrag über den berühmten englischen Pfarrer J.C. Ryle arbeitet John Piper acht Lehren darüber heraus, was es heißt, ein wahrhaft männlicher Christ zu sein und einen männlichen Dienst für Jesus zu tun. Ich möchte zwei davon aufgreifen:

Ein männlicher Christ übernimmt Verantwortung

Wacht, steht fest im Glauben, seid mannhaft, seid stark! 1. Korinther 16:13

Männlichkeit zeichnet sich darin aus, daß man Initiative ergreift und bereit ist, Führung und Verantwortung zu übernehmen. Falsche Männlichkeit ist geprägt davon, keine Initiative zu zeigen sowie Führung und Verantwortung abzugeben.

Ein männlicher Christ liebt und verkündet biblische Wahrheit über Jesus Christus

Bis wir alle zur Einheit des Glaubens und der Erkenntnis des Sohnes Gottes gelangen, zur vollkommenen Mannes­reife, zum Maß der vollen Größe des ­Chri­stus. Epheser 4:13

Männlichkeit zeichnet sich darin aus, daß man Jesus Christus liebt, ihn immer besser kennenlernen und widerspiegeln will sowie anderen mit Leidenschaft von ihm erzählt. Falsche Männlichkeit ist geprägt davon, daß die Liebe zu Jesus Christus schwach ist oder schwächer wird, wenig bis kein Interesse besteht, ihn besser kennenzulernen und auch das Streben nach Heiligkeit und nach der freudigen Verkündigung des Evangeliums nur eine geringe Priorität besitzt.

Ich empfehle, den ganzen Vortrag über J.C. Ryle zu hören oder die 8 Lehren hier selbst nachzulesen.

Wir brauchen Männer wie J.C. Ryle in unseren Gemeinden!

Kommentar verfassen