Zufriedenheit im Tal der Demütigung

Als Christine und ihre Begleiterin Erbarmen durch das Tal der Demütigung ziehen, wo einst Christian gegen Apollyon kämpfte, begegnen sie einem Jungen, der die Schafe seines Vaters hütete. Seine Kleidung war ärmlich aber sein Gesicht heiter. Er sang folgendes Lied:

Wer in dem Tal der Demut wohnt,
hat einen sichern Stand.
Der in der höchsten Höhe thront,
führt ihn an seiner Hand.
Mir genügt, was seine Hand mir gab,
sei’s wenig oder viel.
Er zeigte mir, daß ich ihn hab,
daß er mich führt zum Ziel.
Der Erde Reichtum lastet schwer
und hemmt des Siegers Lauf.
Drum geht er erst so arm daher
und wird dann reich darauf.

Mutherz, ein Bild für den Pastor in Bunyans Pilgerreise, kommentiert die Szene folgendermaßen:

Hört ihr’s? Ich bin sicher, der Junge lebt fröhlicher und hat in seiner Brust mehr von dem edlen Kräutlein Zufriedenheit als einer, der sich in Samt und Seide kleidet. In diesem Tal hatte unser Herr früher sein Landhaus. Er war gern hier. Er ging in diesen Flußlandschaften umher, weil ihm die Luft so angenehm war.

Zufriedenheit ist eine der größten christlichen Tugenden. Sie hat gelernt, mit der Versorgung Gottes zufrieden zu sein und sich an ihm allein zu erfreuen. Sie weiß, daß Reichtum nur beschwert wenn es darum geht, das Ziel zu erreichen und den Lauf zu vollenden. Zufriedenheit muß jedoch erlernt werden. Selbst der große Apostel Paulus besaß sie nicht einfach so, sondern mußte sich darin üben:

Nicht wegen des Mangels sage ich das; ich habe nämlich gelernt, mit der Lage zufrieden zu sein, in der ich mich befinde. Denn ich verstehe mich aufs Armsein, ich verstehe mich aber auch aufs Reichsein; ich bin mit allem und jedem vertraut, sowohl satt zu sein als auch zu hungern, sowohl Überfluß zu haben als auch Mangel zu leiden. Ich vermag alles durch den, der mich stark macht, Christus. Philipper 4:11-13

Das Tal der Demütigung ist der Ort, wo Gott unsere Stärke verkürzt und uns aus weltlicher Sicht niedrig sein läßt, aber aus geistlicher Sicht stärkt. Es ist der einzige Ort, wo wir Zufriedenheit lernen können.

Kommentar verfassen