Die Auslegungspredigt

David Helm schlägt in seinem Buch Die Auslegungspredigt mehrere diagnostische Fragen vor, die helfen können zu prüfen, ob man in der Predigt wirklich den Text auslegt.

Exegese


Habe ich am Anfang meiner Arbeit um Gottes Hilfe gebetet?

Struktur

Wie hat der Autor diesen Text geordnet? Es wird ihnen helfen, wenn sie Unterbrechungen in einem Abschnitt kennzeichnen können.

Allgemeines: Gibt es sich wiederholende Wörter, Phrasen oder Gedanken in dem Text?

Erzählung: In welche Szenen ist der Text eingeteilt? Ist er anhand geographischer Angaben oder anhand von sich ändernden Charakteren angeordnet? Was ist die Handlung? (Was ist der Konflikt oder wodurch wird die Spannung aufgebaut? Wird die Spannung gelöst? Wenn ja, wie?)

9 Merkmale einer gesunden Gemeinde

Ich wurde kürzlich von einem Pastor gefragt, wie man die 9 Merkmale einer gesunden Gemeinde in eine bestehende Gemeinde einbringen kann. Hier ist meine Antwort dazu:

Auslegungspredigten
Ich denke, dieses Merkmal bildet die Grundlage für die anderen. Es ist wichtig, daß die Gemeinde einen guten Umgang mit dem Wort Gottes lernt. Durch Auslegungspredigten, besonders wenn man Vers für Vers durch ein Buch der Bibel geht, verändert sich das Denken der Gemeindemitglieder. Statt zu versuchen, die Bibel in ihr bestehendes Leben zu integrieren, lernen die Leute, ihr Leben innerhalb der biblischen Geschichte zu sehen und ihr Denken im Licht des Evangeliums zu verändern. Als Pastor haben sie die Möglichkeit, den Predigtdienst der Gemeinde zu beeinflussen. Ich würde empfehlen, daß sie sich ein Buch aus dem Neuen Testament vornehmen und es Vers für Vers auslegen. Vielleicht machen sie das schon. Als Ressource für diesen Teil empfehle ich das kleine Buch von David Helm – Die Auslegungspredigt.