Pastor zu sein ist eine gefährliche Berufung

Paul Tripp hat einen schmerzhaften Liebesbrief an alle Menschen im pastoralen Dienst geschrieben. Ein Liebesbrief, weil seine tiefe Liebe und Wertschätzung für Menschen in dieser Berufung auf jeder Seite deutlich wird. Schmerzhaft, weil er wichtige Fragen stellt, die das persönliche Leben des Pastors betreffen, und zu einer Änderung der pastoralen Kultur in unseren Gemeinden aufruft.