Mission unter falscher Flagge – Radikale Christen in Deutschland

„Wer eine Allianzgesinnung hat, der muß einfach ein Stückchen tolerant sein.“ So drückt Jürgen Werth vom Vorstand das Anliegen der Deutschen Evangelischen Allianz aus. Ein Stückchen Toleranz hätte man sich auch von den Machern der ARD Doku Mission unter falscher Flagge – Radikale Christen in Deutschland gewünscht.

Toleranz heißt auch, die Position des anderen so zu verstehen, wie er sie selber verstanden haben will, und nicht einen selbst geschaffenen Strohmann anzugreifen (http://de.wikipedia.org/wiki/Strohmann-Argument). Außerdem kann Toleranz darüber hinaus bedeuten, der anderen Position erstmal grundsätzlich eine Daseinsberechtigung einzuräumen, auch wenn man sie selbst nicht teilt. Das heißt auch, nicht von vornherein pauschalisierend und abwertend über jeden Vertreter der zugehörigen Gruppe zu urteilen. Und vor allem, nicht Randerscheinung als Normalbild der Bewegung zu verkaufen.