Neue Gemeinden braucht das Land

Wie kann man bestehende Gemeinden verändern? Insbesondere wenn man das Anliegen hat, daß sich Gemeinden wieder am Evangelium ausrichten, stellt sich diese Frage mitunter recht häufig, wenn man die Gemeindelandschaft in der eigenen Region anschaut oder vielleicht sogar die Gemeinde, in der man selbst Mitglied ist.

Mark Dever hat das sehr hilfreiche Buch „Der Weg zur authentischen Gemeinde“ geschrieben, welches viele Anregungen gibt, wie man Veränderungsprozesse in der eigenen Gemeinde anstoßen kann. Allerdings hat man es oft mit einem enormen Widerstand zu tun. Dieser stammt zu einem großen Teil daher, daß Menschen an bestimmte Überzeugungen und Formen gewöhnt sind und diese nur schwer ändern wollen. Im Marketing spricht man bei der Einführung von Innovationen von sogenannten frühen Übernehmern, denen eine Mehrheit gegenübersteht, die erstmal sehen will, daß sich die Innovation bewährt hat, bevor sie bereit ist, sie selbst zu übernehmen.

9 Merkmale einer gesunden Gemeinde

Ich wurde kürzlich von einem Pastor gefragt, wie man die 9 Merkmale einer gesunden Gemeinde in eine bestehende Gemeinde einbringen kann. Hier ist meine Antwort dazu:

Auslegungspredigten
Ich denke, dieses Merkmal bildet die Grundlage für die anderen. Es ist wichtig, daß die Gemeinde einen guten Umgang mit dem Wort Gottes lernt. Durch Auslegungspredigten, besonders wenn man Vers für Vers durch ein Buch der Bibel geht, verändert sich das Denken der Gemeindemitglieder. Statt zu versuchen, die Bibel in ihr bestehendes Leben zu integrieren, lernen die Leute, ihr Leben innerhalb der biblischen Geschichte zu sehen und ihr Denken im Licht des Evangeliums zu verändern. Als Pastor haben sie die Möglichkeit, den Predigtdienst der Gemeinde zu beeinflussen. Ich würde empfehlen, daß sie sich ein Buch aus dem Neuen Testament vornehmen und es Vers für Vers auslegen. Vielleicht machen sie das schon. Als Ressource für diesen Teil empfehle ich das kleine Buch von David Helm – Die Auslegungspredigt.

Welche Gemeinde ist die richtige?

Wenn es darum geht, welche Gemeinde man als Christ besuchen sollte, ist es ratsam, sich nicht von äußerlichen Merkmalen wie der Schönheit des Gemeindegebäudes oder dem Stil des Lobpreises leiten zu lassen. Stattdessen sollte die Frage, wie das Evangelium in der Gemeinde gepredigt und gelebt wird das primäre Kriterium sein. So wie es für das eigene Leben am wichtigsten ist, daß man das Evangelium glaubt und aus dem Evangelium lebt, so gilt der gleiche Anspruch und die gleiche Priorität für die Gemeinde. Ich schlage folgende vier Kriterien vor, nach denen man eine neue Gemeinde prüfen sollte oder auch die eigene Gemeinde, in der man schon länger Mitglied ist.