Advantages from Remaining Sin – Ein Brief von John Newton

My last two letters touched upon a mournful subject, the depravity of the heart, which impedes us when we would do good, and pollutes our best intended services with evil. We have cause, upon this account, to go softly all our days; yet we need not sorrow as they who have no hope. The Lord has provided his people relief under those complaints, and teaches us to draw improvement from them. If the evils we feel were not capable of being over-ruled for good, he would not permit them to remain in us. This we may infer from his hatred to sin, and the love which he bears to his people.

InaraTalk vom 3.6.2017 – Pornografie

Download (mp3)

In dieser Ausgabe von InaraTalk sprechen wir darüber, was die Bibel zum Thema Pornografie sagt, wie man schrittweise davon frei werden kann und welche empfehlenswerten Ressourcen es gibt.

Denn das ist der Wille Gottes, eure Heiligung, daß ihr euch der Unzucht enthaltet. 1. Thessalonicher 4:3

Vivifikation

Etwas zu vivifzieren (lat. für beleben) heißt, ihm Leben zu schenken. Der Ausdruck Vivifikation (Belebung) impliziert das Hinzufügen von Leben, Qualität oder Energie zu etwas anderem. Das Wort wird nicht häufig außerhalb der Theologie gebraucht. Es wird von Johannes Calvin in seinem „Unterricht in der christlichen Religion“ verwendet, und seine Bedeutung ist heute die meistgebräuchliche. Diese „Vivifikation“ ist die Stärkung und Befähigung durch den Heiligen Geist, um ein gerechtes und gottesfürchtiges Leben zu führen. Es ist das gottgeführte Wachstum des geistlichen und moralischen Charakters eines Christen.

Unsere geliebten Götzen

In seinem Buch über Götzendienst gibt Timothy Keller am Ende eine Liste zeitgenössischer Götzen mit, die auch heute noch unser Leben beherrschen. Martin Luther sprach in seiner ersten These davon, daß unser ganzes Leben ein Abwenden von unseren falschen Göttern und ein Hinwenden zum wahren Gott sein sollte:

Als unser Herr und Meister Jesus Christus sagte: „Tut Buße, denn das Himmelreich ist nahe herbeigekommen“, wollte er, daß das ganze Leben der Glaubenden Buße sei.

Mit Jesus im Boot

Vom 1. bis 2. Juli 2016 fand die erste Evangelium21 Regionalkonferenz in Bonn statt. Hauptredner war der Evangelist Pete Woodcock. Das Thema „Jesus nachfolgen“ entfaltete er in spannenden Vorträgen aus dem Matthäusevangelium.

Zu Beginn ging es anhand von Matthäus 8:16-34 um unsere Hingabe zu Jesus. Am Ende eines schweren Arbeitstages wird Jesus mit Nachfolgebegierigen konfrontiert, denen er ganz klar die Kosten der Nachfolge vor Augen führt. Danach steigen seine wahren Jünger mit ihm ins Boot, nicht um eine erholsame Kreuzfahrt zu machen, sondern um in einen seismischen Sturm zu geraten, der ihren Glauben herausfordert. Das alles dient dazu, damit sie am anderen Ufer Menschen von ihrer Besessenheit befreien können.