InaraTalk vom 3.6.2017 – Pornografie

Download (mp3)

In dieser Ausgabe von InaraTalk sprechen wir darüber, was die Bibel zum Thema Pornografie sagt, wie man schrittweise davon frei werden kann und welche empfehlenswerten Ressourcen es gibt.

Denn das ist der Wille Gottes, eure Heiligung, daß ihr euch der Unzucht enthaltet. 1. Thessalonicher 4:3

Können wir von der Versuchung zur Lust freiwerden?

In diesem Videoclip erklärt Dr. Jeremy Pierre einige hilfreiche Konzepte in Bezug auf den Kampf mit sexueller Versuchung.

Zunächst macht er deutlich, daß sexuelle Reinheit nicht bedeutet, daß man keiner Versuchung mehr ausgesetzt ist oder daß jedwede Versuchung so an einem abperlt, daß man sie eigentlich gar nicht mehr spürt. Statt dessen bedeutet Heiligkeit im biblischen Sinn, daß die Versuchung weiterhin da ist, denn wir bleiben ja in der Welt und unser Fleisch bleibt uns auch erhalten, aber daß wir in den Momenten der Versuchung unser Herz bewußt auf Gott ausrichten.

Neinsagen zur Pornographie

Andy Naselli, Ältester in der Bethlehem Baptist Church in Minneapolis, stellt in der aktuellen Themelios (41/3) sieben Gründe vor, warum man der Versuchung zur Pornographie nicht nachgeben sollte.

  1. Es ist ein Grund, warum Gott Menschen in die Hölle sendet (Matthäus 5:27-30).
  2. Der Leib wird dadurch nicht dazu gebraucht, um Gott zu verherrlichen (1. Korinther 6:12-20).
  3. Pornographie ist ein giftiges, vergängliches Vergnügen (Hebräer 11:24-26).
  4. Durch Pornographiekonsum wird das Leben auf törichte Weise verschwendet (Epheser 5:15-17).
  5. Man verrät seine (zukünftige) Ehefrau und Kinder.
  6. Man verdirbt seinen Sinn und sein Gewissen.